Svensk rättskrivning

von amfenster

Hab ich schon mal erwähnt, wie wunderbar mir die unbekümmerte Integration von Lehnwörtern in die schwedische Sprache gefällt? Nicht, dass ich profunde Studien dazu angestellt hätte, aber ein bisschen Internetgucken reicht ja, um festzustellen, mit welcher Leichtigkeit die Schweden englische Vokabeln aus dem Online-Kosmos ihrer Orthographie anpassen. Ob ich nun webbradio höre, die webbkamera-Ansichten von Stockholm genieße oder mich durch ein blogg scrolle – irgendwie werd ich dabei das Gefühl nicht los, dass die guten Schweden um einiges entspannter durch die Welt gehen als wir, die wir uns nicht entscheiden können, woran das Deutsche wohl zuerst untergehen mag: an der „Überfremdung“ durch all die bösen Anglizismen, die da durch’s Netz auf uns einprasseln, oder doch eher durch die Tatsache, dass man nach jahrzehntelanger Diskussion den Delphin nun auch als <Delfin> schreiben darf.

Advertisements